Der -Player kann leider nur geladen werden, wenn Sie der Verwendung von Drittanbieter Cookies & Skripten zustimmen.

Sie haben zu einem früheren Zeitpunkt eine Auswahl zur Verwendung von Cookies & Skripten von Drittanbietern getroffen.

Klicken Sie hier um Ihre Auswahl zu ändern oder Ihre Zustimmung aufzuheben.

persoperm Beratung Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement

 

Moderne Unternehmen verbessern nicht nur stetig ihre Suchbemühungen nach neuen Mitarbeitern, sondern stellen auch regelmäßig ihren eigenen Bewerbungsprozess oder auch die Mitarbeiterbindung auf die Probe. Ein frustrierender Bewerbungsprozess hinterlässt immer negative Eindrücke, die sich auch auf die Arbeitgebermarke auswirken. Auf Plattformen wie Kununu oder Glassdoor finden sich nicht selten Negativberichte von ehemaligen Bewerbern, die potentiell passende Kandidaten von ihrer Bewerbung abhalten. Das können einzelne negative Erfahrungen im Prozess oder der gesamte Prozess an sich sein. Um es gar nicht so weit kommen zu lassen, gibt es auch im Recruiting ein Qualitätsmanagement. 

 

Qualitätsmanagement zählt in vielen Bereichen von Wirtschaft und Wissenschaft zu den Kernaufgaben des Managements. In bestimmten Branchen, wie beispielsweise der Autoindustrie, der Luftfahrt oder Teilen des Gesundheitswesens ist ein Qualitätsmanagement sogar gesetzlich vorgeschrieben. Zu den Aufgaben der Qualitätsbeauftragen gehört es, Mitarbeiter zu schulen und anzuleiten, aber auch Probleme zu erkennen und Lösungsansätze zu liefern. Die zu übernehmenden Aufgaben und Ziele sind vielfältiger Natur und können sich von Branche zu Branche stark voneinander unterscheiden. Qualitätsmanagement kann bereichsübergreifend erfolgen und somit das ganze Unternehmen betreffen oder sich auf die gezielte Optimierung kleiner Prozesse oder die Realisierung bestimmter Ziele konzentrieren. Zu den klassischen Qualitätsmanagement Aufgaben und Zielen zählen beispielsweise das Optimieren von internen oder externen Kommunikationsstrukturen, eine Steigerung der Kundenzufriedenheit, die Optimierung und Standardisierung von Prozessen oder eine Verbesserung der Zufriedenheit der Mitarbeiter einer Organisation. Schon seit einigen Jahren gewinnt das QM insbesondere im Recruiting an Bedeutung. Hier ändern sich Bedingungen und Anforderungen immer schneller und gerade die Erwartungen potentieller Arbeitnehmer in aktuellen Arbeitsmarkt müssen adäquate Beachtung finden. Hier setzt das Qualitätsmanagement im HR an.

 
Wie spiegelt sich das Qualitätsmanagement in der Praxis wieder?

Wichtig ist in der Praxis die Unterscheidung zwischen den Tätigkeiten des Qualitätsmanagements und einer Organisationseinheit – zum Beispiel einer Abteilung – die im Unternehmen als „das Qualitätsmanagement“ bezeichnet wird. Kern des Qualitätsmanagements und damit jeder QM-Abteilung ist die Gestaltung eines Qualitätsmanagementsystems. Achtung: Damit ist kein IT-System gemeint, sondern eine aufeinander abgestimmte Sammlung an Regeln, Zuständigkeiten und Prozessen, die beschreiben, wie Qualität im Unternehmen erzeugt wird und wer welchen Beitrag dazu leistet. Die Vielzahl der Kernbereiche sorgt für eine ganze Reihe grundlegender Fragen, mit denen sich eine QM-Abteilung regelmäßig beschäftigen muss:

 

  • Werden die Themen im Unternehmen bearbeitet?
  • Wenn ja, geschieht dies mit dem erforderlichen Reifegrad?
  • Wenn nein, sollen wir das Thema übernehmen oder ein anderer Bereich im Unternehmen?
  • Wie können wir dabei unterstützen?
  • In welchem Maße sollen wir Vorgaben machen, um einerseits Professionalität zu sichern, andererseits Eigenmotivation und Kreativität nicht zu verringern und unsere eigene Wunschrolle zu etablieren.

 

Diese Fragestellungen zeigen, dass die Zusammenarbeit aller im Unternehmen Beteiligten das Fundament für erfolgreiches Qualitätsmanagement ist. Eine QM-Abteilung hat dabei mindestens eine Moderatorenrolle wahrzunehmen. Für das HR bedeutet das, Bewerbungsprozesse regelmäßig zu evaluieren und ggf. so anzupassen, dass Bewerber sich in dieser Phase beim Unternehmen gut aufgehoben fühlen, auch wenn es zum Schluss vielleicht nicht zur Zusammenarbeit kommt.

Cookies & Skripte von Drittanbietern

Diese Website verwendet Cookies. Für eine optimale Performance, eine reibungslose Verwendung sozialer Medien und aus Werbezwecken empfiehlt es sich, der Verwendung von Cookies & Skripten durch Drittanbieter zuzustimmen. Dafür werden möglicherweise Informationen zu Ihrer Verwendung der Website von Drittanbietern für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und im Impressum.
Welchen Cookies & Skripten und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten stimmen Sie zu?

Sie können Ihre Einstellungen jederzeit unter Datenschutz ändern.