Der -Player kann leider nur geladen werden, wenn Sie der Verwendung von Drittanbieter Cookies & Skripten zustimmen.

Sie haben zu einem früheren Zeitpunkt eine Auswahl zur Verwendung von Cookies & Skripten von Drittanbietern getroffen.

Klicken Sie hier um Ihre Auswahl zu ändern oder Ihre Zustimmung aufzuheben.

persoperm Leistungen - Service- Onboard Package

Employer Branding

 

In Zeiten des Fachkräftemangels haben viele Arbeitgeber erkannt, dass Zurückhaltung sie im Wettbewerb um Personal oft nicht weiterbringt und sie gut daran tun, die Vorteile ihres Unternehmens für den Arbeitnehmer sichtbar zu machen. Dabei geht es darum, sich möglichst authentisch darzustellen und sich vom Wettbewerb abzuheben.

Viele Unternehmen versuchen permanent, talentierte und motivierte Mitarbeiter in die eigenen Reihen zu holen. Dieser War for Talents wird zu großen Teilen durch das Employer Branding entschieden. Imageanzeigen, Absolventen-Events, Karrieretage – gefühlt alles, was ein Unternehmen zum attraktiven Arbeitgeber machen kann, wurde bereits ausprobiert, um Top-Talente zu gewinnen. Doch mit einmal stattfindenden Events lässt sich kaum jemand überzeugen. Es braucht eine nachhaltige Strategie und weitaus mehr, um sein Employer Branding langfristig erfolgreich zu gestalten und eine starke Arbeitgebermarke zu schaffen. Nur so kann man heute noch ein Arbeitgeberimage entwerfen, das sich deutlich und positiv von anderen unterscheidet.

 

Employer Branding bedeutet so viel wie Arbeitgebermarkenbildung. Es geht darum, eine Arbeitgebermarke und ein Profil für ein Unternehmen aufzubauen, das für Mitarbeiter und die begehrten Fachkräfte attraktiv ist und die Stärken sowie Besonderheiten des Unternehmens verdeutlicht.

Diese grundlegende und einfache Definition lässt sich noch erweitern. So umfasst das Employer Branding alle Maßnahmen und Strategien eines Unternehmens, um sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren und die eigenen Vorzüge gezielt zu präsentieren, um Talente anzulocken und zu überzeugen.

Beim Employer Branding geht es ausdrücklich nicht darum, Luftschlösser und schöne Fassaden aufzubauen. Bewerber und Fachkräfte sollen nicht getäuscht und durch falsche Versprechungen in ein Arbeitsverhältnis gelockt werden. Dies rächt sich oft sehr schnell und erschwert die zukünftigen Maßnahmen zu Mitarbeitergewinnung nachhaltig. Vielmehr geht es darum, die attraktiven Seiten des Unternehmens zu kommunizieren und zu zeigen, wofür das Unternehmen steht und was (potentielle) Mitarbeiter im Unternehmen erwarten können.

 

Es reicht eben nicht, ein halbwegs witziges Recruiting-Video bei Youtube hochzuladen oder auf der Facebook-Fanpage jetzt auch Facebook-Jobs zu nutzen. Standards differenzieren nicht.

Am Anfang stehen daher vor allem eine ehrliche Analyse und die folgenden Fragen:

  • Was macht uns einzigartig?
  • Was ist unser aktuelles Arbeitgeberimage?
  • Wirken wir auf unsere Mitarbeiter attraktiv und warum?
  • Warum sollten die Beschäftigten bei uns bleiben (wollen)?
  • Warum sollte jemand konkret zu uns wechseln wollen?
  • Wirken wir auch auf die Talente attraktiv, die wir gerne gewinnen würden?

 

Es bleibt aber immer zu bedenken – falsche Versprechungen führen zu Enttäuschungen und damit langfristig zum genauen Gegenteil einer angestrebten positiven Arbeitgebermarke.

Cookies & Skripte von Drittanbietern

Diese Website verwendet Cookies. Für eine optimale Performance, eine reibungslose Verwendung sozialer Medien und aus Werbezwecken empfiehlt es sich, der Verwendung von Cookies & Skripten durch Drittanbieter zuzustimmen. Dafür werden möglicherweise Informationen zu Ihrer Verwendung der Website von Drittanbietern für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutz und im Impressum.
Welchen Cookies & Skripten und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten stimmen Sie zu?

Sie können Ihre Einstellungen jederzeit unter Datenschutz ändern.